<< zurück

[ ] home


Droge Interaktion / 15.000 Gray
Theater und Diskussion
30.7.2011
Dockville, Wilhelmsburg



nächstes Thema >>

[ i ] was ist .vernetzt# ?

Foto: Paula Reissig

kultur.vernetzt# leben.vernetzt# arbeit.vernetzt# kult.vernetzt# liebe.vernetzt# wirtschaft.vernetzt# kommunikation.vernetzt# stadt.vernetzt# lifestyle.vernetzt# bildung.vernetzt# demokratie.vernetzt#

Part 1: 15.000 Gray von machina eX

Interaktives Theater

Ein altes Laborgebäude im Hafen von Wilhelmsburg. Ein Professor macht eine bahnbrechende Entdeckung. Doch das Wissen droht, in die falschen Hände zu geraten. Was wirst Du tun? – Erspiel Dir den Raum, löse die Rätsel, erfahre die Geschichte, rette die Welt (oder so)!
Uraufgeführt wurde „15.000 Gray“ beim 100° Festival 2011 im Hebbel am Ufer und prompt mit dem Jurypreis des Festivals ausgezeichnet.

Part 2: Droge Interaktion

Diskussion

98.000 Kommentare in einer Minute. Das sind 60 ganz normale Facebook-Sekunden. Das macht 141.120.000 Kommentare, jeden Tag. Überall dürfen wir neuerdings mitmachen: liken, poken, ranken, comments setzen, beim Flashmob dabei sein. Nicht nur das Internet, sondern auch Werbung, Theater, TV bis hin zu politischen Bürgerinitiativen laden zu immer mehr „ad hoc“-Interaktion ein. Man setzt einen kleinen Impuls - und schon geschieht etwas. Das befriedigt uns. Wir fühlen uns wahrgenommen. Wie das Kind, das unter dem AD-Syndrom leidet und dauernd um Aufmerksamkeit bettelt. Nur: Wir lieben die Interaktion! Wir fühlen uns nicht krank. Oder doch? Brauchen wir den Kick? Welche Konsequenzen hat die neue „Interaktionskultur“?

Diskussion mit
Robin Krause und Laura Schäffer (Gründer von machina eX),
Dr. Jan-Hinrik Schmidt (Soziologe und Referent für digitale interaktive Medien, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung, Hamburg),
André Vatter (Blogger, Community Manager, Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften).
Moderiert von Marc Alexander Holtz (Art-Parkour) und Daniel Opper (ZEIT-Stiftung)

Der Eintritt ist frei - Anmeldung erforderlich.

Tickets unter: http://de.amiando.com/beta1/

Ein Taxi-Shuttle vor und nach den Veranstaltungen fährt von/ab der
S-Bahn-Station Wilhelmsburg (S3/31). Der Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Videos

15.000 Gray Teaser

video.vernetzt# 1: impressionen dockville kunstcamp

video.vernetzt# 2: Interview mit Laura Schäffer über 15.000 Gray

video.vernetzt# 3: Ausschnitte aus "15.000 Gray"

video.vernetzt# 4: Publikums-Reaktionen 15.000 Gray

video.vernetzt# 5: Diskussion Droge Interaktion

video.vernetzt# 6: Was bedeutet Interaktion?

http://de.amiando.com/beta1/

Blogs zum Thema

Dockville Kunstcamp

machina ex

ZBW Mediatalk