Digitalisierung als Herausforderung

Algorithmen, „Big Data“, umwälzende oder „disruptive“ Geschäftsmodelle, neue Formen der Überwachung – die Produkte der Digitalisierung stellen unsere Politik, unsere Wirtschaft und unser Gemeinwesen vor Herausforderungen, die einen Vergleich mit den gesellschaftlichen Umbrüchen der Industrialisierung nahelegen. So bietet der digitale Wandel auch neue Chancen für gesellschaftliche Modelle jenseits unserer klassischen Industriegesellschaften. Doch vor welche Herausforderung stellt uns die Digitalisierung – als Individuen und als Gesellschaft? Wo kann uns die kalifornische Digital-Kultur als Vorbild dienen, wo müssen wir uns als Europäer emanzipieren, wo müssen wir intervenieren?

Keynote und Gespräch

Ethik im Paradigmenwechsel – Mögliche Antworten auf die Herausforderung Big Data

 

Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger ist Professor für Internet Governance an der Universität Oxford. 1986 gründete er Ikarus Software und entwickelte
mit Virus Utilities das damals meistverkaufte österreichische Softwareprodukt. Seine Arbeiten wurden u.a. in der New York Times, im Economist, Nature und Science veröffentlicht.

 

Anschließend: Gespräch mit Götz Hamann (Die Zeit)

Vortrag und Diskussion

Werte, die uns schützen und um die wir im Maschinenzeitalter kämpfen müssen

 

Prof. Dr. Sarah Spiekermann lehrt und forscht an der Wirtschaftsuniversität Wien. Besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das Thema Privacy (Datenschutz) im digitalen Raum.

 

Anschließend: Diskussion
Mit Sarah Spiekermann, Viktor Mayer-Schönberger
Moderation: Götz Hamann (DIE ZEIT)

Keynote und Diskussion

Plattformen, die die Welt beherrschen?

 

Sascha Lobo ist Autor und Strategieberater. Er beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Internet auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur.

 

Anschließend: Diskussion
Mit Sascha Lobo und Lena Schiller Clausen
Moderation:
Götz Hamann (DIE ZEIT)

Keynote und Gespräch

Digital Emancipation: Ownership of the Self in the Digital Age

 

Aral Balkan beschäftigt sich seit seinem siebten Lebensjahr mit Computern. Er ist Vordenker der Indie-Bewegung und Gründer von Ind.ie, einem Unternehmen, das an der Entwicklung sozialverträglicher Technologien arbeitet.

 

Anschließend: Gespräch
Beyond Silicon Valley
13:15 Uhr / Dauer: 45 Min.
Moderation: Matthias Weber
Matthias Weber ist Transformation Designer, spezialisiert auf Kuration von Veranstaltungen sowie Strategie- und Innovationsberatung. Er studierte Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar.

Keynote und Gespräch in englischer Sprache!

Vortrag und Diskussion

Warum wir im digitalen Zeitalter ein neues Gesellschaftsmodell brauchen

 

Dr. Christoph Kucklick ist Soziologe, Chefredakteur der Zeitschrift GEO und Autor des Buches „Die granulare Gesellschaft“, das die Folgen der Digitalisierung auf neue Weise deutet. Er lebt in Berlin und Hamburg.

 

Anschließend: Diskussion
Mit Christoph Kucklick und Heinz Bude
Prof. Dr. Heinz Bude hat viele Jahre am Hamburger Institut für Sozialforschung gearbeitet und seit dem Jahr 2000 an der Universität Kassel die Professur für Makrosoziologie inne. Zuletzt ist er mit dem Buch „Gesellschaft der Angst“ hervorgetreten.
Moderation: Bettina Weiguny (FAS)

Vortrag

Das vernetzte Auto startet durch. Bleiben Datenschutz und Ethik zurück?

 

Prof. Dr. Volker Lüdemann ist seit September 2009 Professor an der Hochschule Osnabrück und wissenschaftlicher Leiter des Niedersächsischen Datenschutzzentrums (NDZ). Er beschäftigt sich
seit Jahren intensiv mit datenschutzrechtlichen Fragestellungen.

SA 20.02. / 14:45 Uhr / Dauer: 60 Min. / K6