Daten-Macht-Öl

WILLKOMMEN AUF DATEN-MACHT-ÖL

 

Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts.“, ist eine oft wiederholte Aussage von Politiker*innen, Wissenschaftler*innen und Journalist*innen. Ist diese Aussage ein Heilsversprechen für neue Prosperität oder vielmehr eine Drohung? Statt sich auf das Versprechen der Wohlstandsmehrung zu konzentrieren, müssen ebenso die soziale, globale und gesellschaftliche Dimension der Datengesellschaft und die möglichen Konflikte in den Fokus der Diskussion rücken. Ich untersuche ausgehend von der umfassenden Bedeutung des Öls für das 20. Jahrhundert, wie diese Erkenntnisse für den Umgang mit unseren Daten im 21. Jahrhundert genutzt werden können. Ich veranstalte mehrere Gruppendiskussionen und führe Interviews mit Expert*innen aus unterschiedlichen Fachrichtungen und suche Orte der Öl- und Datengesellschaft persönlich auf. Die Erkenntnisse, Lehren und Aufgaben für den Übergang von der Ölgesellschaft zur Datengesellschaft, werden am Ende in einem umfassenden Essay veröffentlicht.

 

Daten – Macht – Öl ist das Rechercheblog zu meiner Arbeit. Seit dem Sommer 2016 arbeite ich an diesem Thema und werde hier zukünftige Veranstaltungen ankündigen, kurze Berichte von einigen Besuchen posten und Hintergründe zu meinen Gesprächspartner*innen liefern. Die Arbeit an diesem Thema wird durch ein Fellowship des Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius unterstützt.

Das Bucerius Lab hat mich seit Juni 2016 mit einem Fellowship unterstützt um an dem Thema von Daten, Macht und Öl zu arbeiten und damit auch die umfassende Recherche für mein Buch „Daten – Das Öl des 21. Jahrhunderts? Nachhaltigkeit im digitalen Zeitalter“ ermöglicht. Im......

In fast 100 Gesprächen und Besuchen habe ich zahlreiche spannende Personen getroffen, die in der Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten oder sich zivilgesellschaftlich mit den Fragen der Digitalisierung oder dem Thema Öl auseinandersetzen. Einige haben in den letzten Monaten und Jahren lesenswerte Bücher, Artikel und Papers......

Am 5. Oktober ist es soweit, mein Buch „Daten – das Öl des 21. Jahrhunderts?: Nachhaltigkeit im digitalen Zeitalter“ erscheint bei Hoffmann und Campe. Wer die Themen des Buches in einer Veranstaltung selber hören möchte oder mitdiskutieren will, hat im Oktober vier Möglichkeiten. Am 11. Oktober diskutiere......

Nach über einem Jahr als Fellow des Bucerius Lab, ist mein Buch „Daten – Das Öl des 21. Jahrhunderts? Nachhaltigkeit im digitalen Zeitalter“ fertig. Es wird am 5. Oktober bei Hoffmann und Campe erscheinen, hier findet ihr die Vorstellungsseite für das Buch. In den kommenden Wochen......

Ich werde immer mal wieder über die Recherche für mein Projekt schreiben. Am 28. Januar habe ich nun Dennis Hirsch getroffen, ein Rechtsprofessor von der Capital University in Ohio. Bei der Recherche trifft man ja immer wieder auf Texte und Menschen die eine ähnliche Idee......

Ende Februar und Anfang März plane ich für einige Tage an die Westküste (Seattle und Bay Area) und an die Ostkürste (New York und Boston) zu reisen um verschiedene Gespräche zum Thema „Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts“ zu führen. Es stehen auch Besuche......

Am 19. Dezember 2016 ging es nach Norden. Ich habe die Seekabelendstelle besucht. Dort landet das TAT-14 Seekabel an. Ich wollte mir einen eigenen Eindruck vor Ort machen wie die Infrastruktur des Internets aussieht. Das Kabel existiert seit 15 Jahren und die Deutsche Telekom ist......

Wie sieht eigentlich eine Raffinerie aus? Ich tanke manchmal Öl, in meinem Elternhaus war mal ein Öltank und Öl kommt in Hunderten Produkten meines Alltages vor. Wie Öl verarbeitet wird ist mir aber bisher nur aus Texten bekannt. Am 23. November 2016 bin ich deshalb......

PROJEKT

BLOG

KONTAKT

Malte Spitz ist Autor, Aktivist und Politiker. Er lebt mit seiner Familie in Berlin und arbeitet seit 15 Jahren zu Fragen des digitalen Wandels, insbesondere Datenschutz, digitale Transformation und Menschenrechte. Aktuell ist Malte Fellow des Bucerius Lab.

„Daten – Macht – Öl“, Essay zum Bucerius Lab Fellowprojekt