Bucerius Lab Lunch Session #9

Lunch Session #9

Mit
Prof. Dr. Tilman Santarius, Wissenschaftler an der TU Berlin und Autor
Karl Rabe, Mitgründer und Geschäftsführer von Windcloud
Mimi Sewalski, Geschäftsführerin AvocadoStore
Inas Nureldin, Mitgründer des Start-Ups Tomorrow

 

Moderation: Katharina Heckendorf, ZEIT-Wirtschaftsjournalistin

 

Di. 21.08.2018 /
12:00 Uhr

 

Betahaus Hamburg
Eifflerstraße 43
22769 Hamburg

Wie smart gehen wir mit Ressourcen um?

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

 

„Durch die Digitalisierung wird die deutsche Wirtschaft nachhaltiger, da sie erheblich zu Ressourcenschonung und Energieeffizienz beiträgt“, heißt es in einem Papier des Bundeswirtschaftsministeriums aus dem Jahr 2015. Papierloses Büro statt Aktenberge, Car-Sharing statt eigenes Auto, Streaming statt Plattensammlung – sind digitale Angebote tatsächlich so sparsam, wie Wirtschaft und Regierung behaupten? Oder verstärken Faktoren wie enorme Auswahl, Bestellkomfort und permanente Verfügbarkeit von Online-Angeboten eher den Ressourcenverbrauch und führen zu einer höheren Belastung für Klima und Umwelt?

Diese Lunch Session thematisiert den Nachhaltigkeitsaspekt bei digitalen Diensten, Produkten und Innovationen. Zunächst erläutert Prof. Dr. Tilman Santarius wirtschaftliche und ökologische Chancen und Herausforderungen in Bezug auf die Digitalisierung und verknüpft sie mit seinen Erkenntnissen aus der Nachhaltigkeitsforschung. Anschließend moderiert die Journalistin Katharina Heckendorf eine Diskussionsrunde mit Tilman Santarius und weiteren Gästen. Dabei wird es auch um Hamburger Startups gehen, die versuchen, nachhaltige Angebote zu schaffen.

 

Die Lunch Sessions des Bucerius Lab der ZEITStiftung gehören zu einer Reihe von Vorträgen und Workshops, um die gesellschaftlichen Herausforderungen und Folgen des digitalen Wandels zu diskutieren. Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei.

Für die Teilnehmer des Workshops stehen Getränke und Fingerfood zur Verfügung.

Tilman Santarius

lehrt Nachhaltige Digitalisierung an der TU Berlin. Er forscht und publiziert zu den Themen Klimapolitik, Handelspolitik, nachhaltiges Wirtschaften und globale Gerechtigkeit. In seinem Anfang 2018 erschienenen Buch „Smarte Grüne Welt?“ wirft er einen Blick auf digitales Konsumverhalten und den daraus resultierenden Ressourcenverbrauch.

Karl Rabe

ist Geschäftsführer der Firmen Windcloud (Braderup) GmbH & Windcloud 4.0 GmbH. Als gebürtiger Nordfriese erkannte er früh das Potential der Westküste als Digitalstandort. Karl Rabe hat Mechatronik an der Dual Hochschule Mannheim (Dipl. Ing. ) und Business Administration (MBA) in Lancaster studiert. Sein Unternehmen nutzt Windenergie, um Rechenzentren nachhaltig zu betreiben.

Mimi Sewalski

ist seit 2013 Geschäftsführerin des Avocadostores, Deutschlands größtem Online Marktplatz für nachhaltige Produkte. Als studierte Soziologin und Kriminologin hat sie erst einige Jahren digitale Startup Erfahrung in Tel Aviv/Israel gesammelt, um dann, wieder in Deutschland, einige Jahre in der Werbebranche/strategischen Planung zu verbringen. Bei Avocadostore kommen nun alle Erfahrungen zusammen, denn viele der 700 Händler und Brands auf Avocadostore sind selbst Startups und haben die Herausforderung die Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung unter einen Hut zu bringen.

Inas Nureldin

hatte vor fast zwei Jahren die Idee für das Start-Up Tomorrow, als er sich erstmals gefragt hat: Was macht eigentlich unser Geld die ganze Zeit? Und wie könnten wir es nutzen, um positiven Wandel zu erzeugen? Davor hatte er mit Muddy Boots ein Unternehmen gegründet, das Transparenz in die Wertschöpfungsketten der Lebensmittelbranche bringt. Jetzt will er mit Tomorrow auf diese Weise den Bankenmarkt verändern.

Katharina Heckendorf

ist freie Wirtschaftsjournalistin aus Hamburg. Sie schreibt unter anderem für DIE ZEIT und moderiert Veranstaltungen, zum Beispiel zur Zukunft der Arbeit.

Fotocredits: Tilman Santarius, Foto: privat / Karl Rabe, Foto: Windcloud 4.0 GmbH / Mimi Sewalski, Foto: Markus Püttmann / Inas Nureldin, Foto: privat / Katharina Heckendorf, Foto: privat
Veranstaltungsort

Betahaus Hamburg
Eifflerstraße 43
22769 Hamburg