Bucerius Lab Lunch Session #7

Lunch Session #7

Mit Charles Landry und  Julian Petrin

 

Do. 18.06.2018 /
12:00 Uhr

 

Betahaus Hamburg
Eifflerstraße 43
22769 Hamburg

Redefining the City

Wie sich die Stadt durch den digitalen Wandel verändert

 

Digitale Technologien verändern die Art und Weise, wie Menschen miteinander leben, arbeiten und kommunizieren. Sie beeinflussen nicht nur unser Verhalten und unsere Gewohnheiten, sondern auch den urbanen Raum, in dem wir uns bewegen. Dank mobiler Geräte sind wir nicht mehr ortsgebunden, dafür ständig online. Viele Aufgaben erledigen wir nebenbei, mit Hilfe digitaler Tools: Algorithmen berechnen den schnellsten Weg durch die Stadt, smarte Assistenten erinnern uns an den nächsten Termin, und die Pizza liefert ein Roboter. Welche Auswirkungen hat es auf eine Stadt, wenn die Menschen immer in Bewegung sind, feste Büros zunehmend überflüssig werden, und die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen? Wie verändert sich die Rolle des urbanen Raums und seiner Bewohner durch die Digitalisierung? Muss unser Konzept von Stadt völlig neu definiert werden?

Darum geht es bei der Lunch Session #7 mit dem britischen Stadtforscher Charles Landry. Nach einem kurzen Impuls durch den Gast-referenten moderiert Bucerius Lab-Fellow Julian Petrin den Workshop, bei dem die Teilnehmer aktiv miteinbezogen sind.

Charles Landry untersucht seit Jahrzehnten die Dynamik urbaner Räume weltweit. Der renommierte Stadtforscher analysiert ihre Funktionsweisen, Potenziale und Schwächen, schreibt Studien und berät Verantwortliche bei ihren Entscheidungen zur Stadtentwicklung. Bekannt wurde Charles Landry vor allem durch sein Konzept der „Creative City“, das er später auch in Buchform veröffentlichte. Zuletzt von ihm erschienen sind „The Digitized City“ (2016) und „The Civic City in a Nomadic World“ (2018).

Julian Petrin ist ebenfalls Urbanist und Autor. Gemeinsam mit anderen Aktivisten gründete er Nexthamburg, ein partizipatives Stadt-entwicklungslabor in der Hamburger City.

Die Lunch Sessions des Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung gehören zu einer Reihe von Vorträgen und Workshops, um die gesellschaftlichen Herausforderungen und Folgen des digitalen Wandels zu diskutieren. Ziel der Begegnungen im Betahaus Hamburg ist es, Experten der Community mit externen Gästen zusammenzubringen, um über diese Herausforderungen aus verschiedenen fachlichen Perspektiven zu sprechen und gemeinsam Lösungsideen weiterzudenken. Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei.

Für die Teilnehmer des Workshops stehen Getränke und Fingerfood zur Verfügung.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius mit dem City Science Lab der HafenCity Universität im Betahaus Hamburg.

Veranstaltungsort

Betahaus Hamburg
Eifflerstraße 43
22769 Hamburg