14. April 2014 im Nexthamburg Salon, Bäckerbreitergang 14, Beginn: 19 Uhr

Wir haben 2013 über hundert Ideen zusammengetragen, wie eine visionär nachhaltige ZERO CITY aussehen und funktionieren könnte. Die Ergebnisse haben wir nun in einem Report zusammengefasst, den wir am 14.4.2014 öffentlich präsentieren werden. Kommt und diskutiert mit uns: Was folgt aus den Ergebnissen? Was könnte der nächste Schritt sein?

ZERO CITY ist ein Ideenlabor von Nexthamburg und der ZEIT-Stiftung, das die Folgen von Klimawandel und Ressourcenknappheit auf Metropolen erforscht. Gemeinsam haben Künstler, Wissenschaftler, Praktiker, Aktivisten, Entscheidungsträger und andere Interessierte, über drei Monate in verschiedenen Workshops und Formaten an der Frage gearbeitet, wie eine Stadtvision für die Postwachstumsära aussehen kann. Die ZEIT-Stiftung und Nexthamburg stellen die Ergebnisse dieser Arbeit nun mit dem ZERO CITY Report No. 1 vor und laden herzlich zu einer Diskussion über die darin verdichtete Vision ein.  Auch suchen wir eine Antwort auf die Frage: Wie können wir die tatsächliche Entwicklung einer ZERO CITY aktiv angehen? Wie kommen wir von der Idee zum ersten Schritt?

Die Session soll zudem ein Auftakt für diesen Schritt sein, daher wird neben dem Report ein weiterer Impuls zur Diskussion gestellt: Der Aufbau eines Netzwerks von ZERO CITY Pionieren. Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf viele Ideen und Beiträge. Denn: Wir werden diese Stadt noch brauchen.

Diskussion mit: Julian Petrin (Nexthamburg), Daniel Opper (ZEIT-Stiftung), Anna Wildhack (Nexthamburg) und Henrik Schimkus (ZEIT-Stiftung).

Eintritt frei.
Anmeldung erbeten: schimkus@zeit-stiftung.de

 

ZERO CITY ist ein Kooperationsprojekt der ZEIT-Stiftung mit dem Hamburger Think-Tank für Stadtentwicklung „Nexthamburg“.