Samstag, 14. Juni 2014 in der Bucerius Law School Hamburg – 19:15  Uhr – Eintritt frei!

“How to change the world?” Mit dieser Frage konfrontiert Christoph Corves, Professor für Geographie und Medien in Kiel, seine Studierenden. Es genügt ihm nicht, dass sie
im Studium gute Ideen für unsere Gesellschaft sammeln – und sie ebenso schnell wieder verwerfen, weil sie nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Er bildet an der
Universität Kiel und über das Internet „Changemaker“ aus, die gute Ideen für unser Gemeinwohl umsetzen. Doch was sind die Erfolgsfaktoren für eine gute Idee – und wie
setzt man sie um? Darüber werden wir gemeinsam mit Christoph Corves, einem Changemaker-Absolventen, Sebastian Starzynski, und dem Hamburger Stadtplaner
Julian Petrin diskutieren. Starzynski engagiert sich mit der Initiative „Kieler Honig“ für lokale Artenvielfalt und gewann damit den „YOOWEEDOO“-Ideenwettbewerb der
Universität Kiel. Julian Petrins Thinktank „Nexthamburg“ hilft und motiviert Bürger, ihre Visionen für Hamburg in die Tat umzusetzen. Im Gespräch und in zwei Ausstellungen
werden uns die Drei zeigen, wie jeder von uns etwas verändern kann.

Mit: Christoph Corves (Uni Kiel), Julian Petrin (Nexthamburg) und Sebastian Starzynski (Kieler Honig)

Eintritt frei.

Ort: Campus der Bucerius Law School (Jungiusstraße) – Südlounge
Zeit: 19:15 Uhr

Anmeldung erbeten: schimkus@zeit-stiftung.de