Slam //

VERNETZTE PHÄNOMENE – BÜHNE FREI FÜR DIE WISSENSCHAFT

Junge Wissenschaftler aus ganz Deutschland haben beim SCIENCE SLAM zehn Minuten Zeit, um ihr Forschungsprojekt in einem unterhaltsamen, populärwissenschaftlichen Vortrag vorzustellen. Zu ausgewählten Themen des Zukunftscamps geben sie Einblick in die aktuelle Forschung und deren Fragestellungen. Bei der Präsentation sind alle Hilfsmittel erlaubt – ob Power-Point, Requisiten oder Experimente. Dabei geht es vor allem um einfache Sprache, griffige Metaphern und eine unterhaltsame Darbietung.

Beim SCIENCE SLAM verlässt die Wissenschaft den Elfenbeinturm, beschreitet neue Wege der Wissensvermittlung und stellt sich der Popkultur. Das Publikum bildet die Jury und kürt am Ende den besten Vortrag.

Folgende Beiträge werden auf dem Zukunftscamp zu sehen und zu hören sein:

1) Martin Storbeck, Medienwissenschaftler: „Wenn sich Leute Blau anmalen – Die Evolution der Pornobranche im Internet“

2) Oliver Adria, Elektroingenieur: „Wie heiße Luft die Welt verbessern kann“, zum Thema Strom der Zukunft, das Stromnetz und dezentrale Energieerzeugung.

3) Max Held, Sozialwissenschaftler: „Auf einem Bein kann man nicht stehen – Die politische Ökonomie der Europäischen Union“

4) Felix Büsching, Ingenieur: „Vernetzte Alte – Intelligente Übertragung von Vitalparametern beim Langzeitmonitoring“

Mehr zum Thema Science Slam: www.scienceslam.de

ZEIT: 14.30
ORT: kmh/ Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg (Anfahrt)
EINTRITT: frei – Anmeldung erbeten (siehe unten)

Konferenz – Online Event Management mit Ticketing Lösung von amiando