http://www.kampnagel.de

FORTSCHRITT – ABER WOHIN?

Für eine gelingende Gesellschaft brauchen Menschen eine sinnstiftende
Fortschrittsidee. Seit der Moderne haben wir diesen Sinn zumeist in
Expansion, Wachstum und technischem Fortschritt gefunden. Doch vor dem
Hintergrund sich häufender Krisenphänomene wachsen auch die Zweifel an
diesen Idealen. Fortschritt wird zunehmend ambivalent gesehen – Anlass für
uns, über neue, zukunftsfähige Fortschrittskonzepte zu diskutieren!

Was bedeutet Fortschritt nun für uns? Wie wollen wir Wohlstand im digitalen
(immer stärker immateriellen) Zeitalter definieren? Wie könnte eine sinnvolle
Balance zwischen Wachstum und Verzicht gelingen? Kann technischer
Fortschritt noch gesellschaftliche Krisen lösen? Welche Potenziale haben der
„Schwarm“ und das Netz? Wie viel ist genug? Wo fangen wir an?

Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Initiative .vernetzt# 2013.

Mit Ideen von Robert Skidelsky (UK), Bruno Beltrao (BR), Marina Weisband, Ralf Fücks, Juli Zeh, Keith Hennessy (USA), Andy Müller-Maguhn, Nina Pauer und vielen weiteren Gästen fand das Fortschritts-Camp am 28.09.2013 mit und auf Kampnagel statt.