Diskussion //

Eine Welt ohne Copyrights?

„Die Piraten sind die einzige Hoffnung, die unserer Kultur bleibt.“ (Anna Troberg, Vorsitzende der schwedischen Piratenpartei)

Seit Jahren tobt nun eine Debatte, ob im Internet alle Kulturgüter frei für alle zugänglich sein sollten. Handelt es sich dabei um eine kulturelle Errungenschaft, oder verarmt unsere Kultur letztlich, wenn Autoren, Musiker und andere Künstler (ebenso wie die Industrie) immer weniger verdienen? Wie könnte eine Kultur aussehen, die alle bereichert? Kann dies eine Kultur ohne Copyrights sein? Wann sind unsere Gedanken wirklich frei? Ein künstlerisch-philosophisch-politisches Streitgespräch.

MIT:

# Andreas Leo Findeisen ist Medien- und Netztheoretiker, der zur künstlichen Intelligenz forscht sowie die freie Software-Bewegung unterstützt.

# Peter Kabel ist Hamburger Designprofessor und Unternehmer, der sich intensiv mit der New Media Branche beschäftigt.

# Per Christiansen ist Senior Visiting Research Fellow am Hans-Brewdow-Institut in Hamburg, der sich mit Fragen der Regulierung von inernationalen Medienunternehmen und des Dantenschutzes beschäftigt.

MODERATION:
Manouchehr Shamsrizi FRSA (Zentrum für politische Schöhnheit)

ZEIT: 18.00 – 19.30
ORT: kmh/ Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg (Anfahrt)
EINTRITT: frei – Anmeldung erbeten (Für diese Veranstaltung gilt der kostenlose „Camp-Pass“)